Vita

*1975 in Lau­in­gen. Lebt und arbei­tet in Ber­lin und Mün­chen.
Stu­di­um Ger­ma­nis­tik, Latein, Ita­lie­nisch, Kunst­ge­schich­te in Pisa und Mün­chen. Stu­di­um an der Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Mün­chen bei Heri­bert Sturm und Albert Hien. Stu­di­en- und Arbeits­auf­ent­hal­te in Car­ra­ra (1999/00), Genua (2005), Alex­an­dria (2008/09).
Schwer­punk­te der künst­le­ri­schen Arbeit: Instal­la­tio­nen mit Fund­stü­cken und sprach­be­zo­ge­nem Mate­ri­al, Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen.

Arbei­ten im öffent­li­chen Raum, u.a. Stra­ßen Namen Zei­chen, 2018, Denk­mal für die Fami­lie Tho­mas Mann, Mün­chen (ab 2019).

Pro­mo­ti­on an der Staat­li­chen Hoch­schu­le für Gestal­tung Karls­ru­he mit einer Arbeit zum Aus­stel­lungs­ka­ta­log als künst­le­ri­sches Medi­um (2012). Lehr­auf­trä­ge u.a. an der HfG Karls­ru­he, der Baye­ri­schen Thea­ter­aka­de­mie August Ever­ding; Vor­trä­ge u.a. an der FU Ber­lin, an den Uni­ver­si­tä­ten Hull, Mainz, Wro­claw.

Kura­to­ri­sche Pro­jek­te u.a. Insi­de the Box, 2013, essen­ti­als., 2016, Fak­tor X — das Chro­mo­som der Kunst, 2017, PAU­SE (pre­lude), 2018.

Mit­glied­schaf­ten und Enga­ge­ment:
BBK (2006-), Kunst­ver­ein Tier­gar­ten e.V., Ber­lin (2011-), Künst­ler­ver­bund im Haus der Kunst Mün­chen e.V. (2015‑, 2016–2018 1. Prä­si­dent, 2018–19 2. Präs.); Kunst­raum Mün­chen e.V. (2016-), Ufer­hal­len e.V., Ber­lin (2020-), VG Bild-Kunst (2007-), VG Wort (2010-), BUND (2006-)