vis-à-vis, Gale­rie Bezirk Ober­bay­ern, 2011

Mit raum­be­zo­ge­nen Instal­la­tio­nen bespie­len Albert Coers und Katha­ri­na Weis­häu­pl die Gale­rie Bezirk Ober­bay­ern und neh­men dabei auch ihr Gegen­über in den Blick – als wich­ti­gen archi­tek­to­ni­schen und insti­tu­tio­nel­len Bezugs­punkt das gegen­über­lie­gen­de Haus der Kunst und als Akteu­re einer Dop­pel­aus­stel­lung das Werk des Ande­ren – daher auch der Aus­stel­lungs­ti­tel „vis-á-vis“.

In einer spie­le­ri­schen Inter­ven­ti­on von Albert Coers strahlt eine Büro-Schreib­tisch­lam­pe aus dem Besitz des Bezirks (der auch eine Ver­wal­tungs­ein­heit ist) auf aus­ge­lie­he­ne Biblio­theks­bü­cher, denen gemein­sam das The­ma Archi­tek­tur ist, und wirft die tem­pel­ar­ti­ge Fas­sa­de des Haus der Kunst als Schat­ten an die Wand (L’innocenza del dive­ni­re (Unschuld des Wer­dens), 2011.

Bezug auf Archi­tek­tur und die mar­kan­ten Pfei­ler im Raum nimmt wei­ter die Serie Müde Bücher, prä­sen­tiert auf Sockeln. Sie waren Teil einer Buch­ar­chi­tek­tur, auf­ein­an­der gesetzt und durch den phy­si­schen Druck gebo­gen, „müde“ gewor­den. (Müde Bücher, 2009–2011). Die vor­her­ge­hen­de Instal­la­ti­on I SOLI­TI TITO­LI ist in einem Video zu sehen, das durch die Bücher­instal­la­ti­on hin­durch gefilmt wur­de und so Buch­ti­tel und den Außen­raum asso­zia­tiv ver­bin­det (Kamera/Montage: Josef May­er­ho­fer). Der Moni­tor ist auf Heiz­kör­pern am Fens­ter posi­tio­niert, stellt so eine Ver­bin­dung zum Außen­raum und zur ursprüng­li­chen Aus­stel­lungs­si­tua­ti­on in einem Fens­ter her.
Archi­tek­tur­mo­ti­ve fin­den sich auch unter den Frot­ta­gen von Buch­co­vern, die Coers auf einer Stell­wand zeigt, wie eine Archi­vie­rung der abwe­sen­den Bücher, die Titel, Cover­ab­bil­dun­gen und umge­ben­den Raum asso­zia­tiv in Bezie­hung setzt (I TITO­LI SOLI, 2009–2011).

L’innocenza del dive­ni­re  (2011)
Roll­wa­gen, Schreib­tisch­lam­pe (Bezirk Ober­bay­ern), Biblio­theks­bü­cher aus der Stadt­bi­blio­thek Mün­chen zum The­ma Archi­tek­tur, Pro­jek­ti­on

Müde Bücher (2009–2011)
8 Bücher aus der Instal­la­ti­on I SOLI­TI TITO­LI (2009); Sockel

I SOLI­TI TITO­LI (2009–2011)
Video, 6 min. Kamera/Montage: Josef May­er­ho­fer

I TITO­LI SOLI (2009–2011)
10 Frot­ta­gen von Buch­ti­teln, Blei­stift auf Papier, 21 x 29,7 cm, gerahmt

Eröff­nung 16.3. 2011 18 h
Aus­stel­lungs­dau­er: 17.3.–20.5.2011
Gale­rie Bezirk Ober­bay­ern, gegen­über Haus der Kunst, Prinz­re­gen­ten­str. 14 , Mün­chen

Zur Aus­stel­lung erscheint der Kata­log Albert Coers: I SOLI­TI TITO­LI.
publis­hed on this occa­si­on: Albert Coers: I SOLI­TI TITO­LI.
wei­te­re Infos fur­ther infor­ma­ti­on