Dura­li­ne, 12 + 12, ep.contemporary, Ber­lin

Dura­li­ne, 2019, Objekt, 12 x 12 x 24 cm

In der Grup­pen­aus­stel­lung „12 +12“ laden 12 Künst­ler der Gale­rie ep.contemporary 12 Gast­künst­ler ein, Arbei­ten im Kunst­du­ett zu prä­sen­tie­ren. Für „12 x 12“ hat Geor­gia Kra­wi­ec Albert Coers ein­ge­la­den. Basie­rend auf ver­wand­ten Erfah­run­gen in Polen und Süd­deutsch­land beschäf­ti­gen sie sich auf unter­schied­li­che Wei­se mit dem „Got­tes­lob“, einem katho­li­schen Gesang­buch.

Als 2014 eine Neu­aus­ga­be ein­ge­führt wur­de, sicher­te Coers sich Rest­ex­em­pla­re der Aus­ga­be von 1975, sei­nem Geburts­jahr. In der Arbeit “Dura­li­ne” stellt er die Mate­ria­li­tät der Bücher her­aus, wählt 12 unbe­nutz­te Exem­pla­re mit Gold­schnitt und seri­ell ein­ge­leg­ten Lese­bänd­chen, die zufäl­lig genau in ein Bau­markt-Wand­re­gal von 24 x 24 x 12 cm pas­sen (Pro­dukt­na­me: Dura­li­ne), trans­for­miert sie in ein mini­ma­lis­tisch anmu­ten­des Objekt.

Geor­gia Kra­wi­ec dage­gen löst die Mate­ria­li­tät des Buches völ­lig auf. Papier wird zer­klei­nert, Fes­tes zu Flüs­si­gem trans­for­miert und destil­liert, in Fla­schen abge­füllt. Dies lässt den­ken an Pro­zes­se der Alche­mie, an die Suche nach der Essenz eines Gegen­stan­des, aber auch an die Ver­wand­lung von Brot und Wein in Leib und Blut Chris­ti, die nach katho­li­schem Glau­ben in der Mes­se statt­fin­det.


Ophe­lia Beck­mann + Joerg Waeh­ner | Ange­la Bröhan + André Baschla­kow | Mat­thi­as Hage­mann + Con­cha Argüe­so | geor­gia Kra­wi­ec + Albert Coers | Uschi Krem­pel + Lisa Ball­mann | Celia Meh­nert + Anto­nia Bisig | Béatri­ce Nico­las + Mari­an­ne Stoll | Mar­ti­na Rei­chelt + Rémy Mou­ton | Jens Schü­ne­mann + Bodo Rott | Doro­thea Schutsch + Elli­nor Euler | Regi­ne Span­gen­thal + Doris Ehr­ba­cher | Sabi­ne Wild + Tors­ten Schu­mann

Ver­nis­sa­ge: Frei­tag, 22. Novem­ber 2019
21. 11. – 21. 12. 2019

Kata­log zur Aus­stel­lung hier.

ep.contemporary | www.ep-contemporary.de | info@ep-contemporary.de
Pohl­stra­ße 71 | 10785 Ber­lin | +49 30 65218018
Do – Fr 15:00 – 18:30 | Sa 14:00 – 18:00