Edi­ti­on: Gas­teig-Encoun­ters, 2020

Die Edi­ti­on besteht aus 14 Bil­dern aus einem Wör­ter­buch der Gebär­den­spra­che. Die Dru­cke sind gefal­tet, die Moti­ve dadurch gedreht und in zwei Hälf­ten geteilt, die Bild­wör­ter so noch­mals codiert. Im vor­de­ren Teil sieht man beim Blät­tern nur Gesich­ter und Ober­kör­per, ab der Mit­te die unte­re Hälf­te mit Bild­un­ter­schrift und “Bedeu­tung”. Es ergibt sich eine asso­zia­ti­ve Bild-Wort-Fol­ge. Die Blät­ter sind lose inein­an­der­ge­legt und kön­nen vom Betrach­ter auch neu ange­ord­net wer­den.

Mehr

BOOKS TO DO

Hier sind mög­li­che zukünf­ti­ge Publi­ka­tio­nen gesam­melt, skiz­ziert, in Form einer To-Do-Lis­te, als Ideen- und Stoff­samm­lung, als Selbst-Anre­gung und ambi­tio­nier­tes Arbeits­pro­gramm, mit einem Anflug von Uto­pie.

Publi­ka­ti­on: Fak­tor X — das Chro­mo­som der Kunst

Publi­ka­tio­nen zur Aus­stel­lung Fak­tor X :
Albert Coers/Alex de Vries (Hg.): Fak­tor X – das Chro­mo­som der Kunst, erscheint anläss­lich der 3. Bien­na­le der Künst­ler im Haus der Kunst Mün­chen, 29.7.- 24.9.
Text­bei­trä­ge von Laris­sa Kikol, Siri Hust­ve­dt, Niña Wei­jers, Dani­el Hor­nuff, Jörg Schel­ler, Albert Coers, Eva-Maria Tro­elen­berg, Doro­thea Fri­go, Alex de Vries. Gestal­tung: suolocco.com
Ber­lin: Revol­ver Publi­shing 2017, 13 x 19 cm, 160 S., 53 Farb- und 4 s/w Abb., Bro­schur; deutsch/englisch

Albert Coers/Alex de Vries (Ed.): Fak­tor X – das Chro­mo­som der Kunst, publis­hed on occa­si­on of the 3rd Artists’ Bien­ni­al, Haus der Kunst Munich, 29.7.- 24.9.2017.
With con­tri­bu­ti­ons by Laris­sa Kikol, Siri Hust­ve­dt, Niña Wei­jers, Dani­el Hor­nuff, Jörg Schel­ler, Albert Coers, Eva-Maria Tro­elen­berg, Doro­thea Fri­go, Alex de Vries
. Design: suolocco.com
Ber­lin: Revol­ver Publs­hing 2017, 13 x 19 cm, 160 p., 53 col. and 4 b/w ill., soft­co­ver; German/English

Ergän­zend dazu Begleit­heft im icon Ver­lag Hubert Kret­schmer,  mit Infor­ma­tio­nen zu den Arbei­ten der Aus­stel­lung, 28 S., 21 x 10,5 cm.

Neu­es Buch/New Book: Müde Bücher

Im Salon Ver­lag Köln erscheint: Albert Coers: Müde Bücher

“Müde Bücher” ent­hält Fotos ein­zel­ner Bän­de aus der Instal­la­ti­on
“I SOLI­TI TITO­LI” mit Büchern aus dem Nach­laß eines Archi­tek­ten, ein Quer­schnitt durch eine bil­dungs­bür­ger­li­che Biblio­thek der 1950er bis 1980er Jah­re.

“Auf den Bil­dern sieht man jeweils ein Buch mit gebo­ge­nem Ein­band, ja buch­stäb­lich mit gekrümm­tem Rücken. Es sind Bücher, die nicht nur gele­sen, son­dern die gebraucht, benutzt, her­ge­nom­men wur­den. Tat­säch­lich ver­wen­de­te Coers sie davor für eine sei­ner Buch­skulp­tu­ren; sie waren Tei­le einer regel­rech­ten Buch­ar­chi­tek­tur […] “. (Wolf­gang Ull­rich).

Das Buch erscheint anläß­lich der Aus­stel­lung “ani­ma­li­bri” (15.3.–15.4.2012) im Kunst­ver­ein Tier­gar­ten Ber­lin in zwei Cover­va­ri­an­ten, die auf­ein­an­der Bezug neh­men: die ers­te ist hell, mit einem Foto auf Vor­der- und Rück­sei­te, die zwei­te redu­ziert-mono­chrom; sie nimmt die den Farb­ton des Ein­ban­des des auf der ers­ten Vari­an­te abge­bil­de­ten Buches auf.

Her­aus­ge­ber: Kunst­ver­ein Tier­gar­ten Ber­lin
Text­bei­trä­ge von: Wolf­gang Ull­rich
deutsch/englisch, 48 Sei­ten, 40 Farb­ab­bil­dun­gen, gebun­den
For­mat: 24,0 x 16,0 cm
Preis: € 20,-

  2012-muede-buecher-verlagsvar2012 müde pubv web

New by Salon publis­her: Albert Coers: Müde Bücher [Tired Books]

Müde Bücher” con­tains pho­tos of sin­gle volu­mes which were part of the instal­la­ti­on “I SOLI­TI TITO­LI”, that invol­ved books from the inheri­ta­ge of an archi­tect, a cross-sec­tion of a edu­ca­ted midd­le-class libra­ry from  the 1950s ‑1980s.

“Each pho­to­graph shows a book with a war­ped cover; liter­al­ly with a cur­ved back. They are books they have not only been read, but that are used, second hand and the worse for wear. Coers had pre­vious­ly used them for one of his book sculp­tures. They were in fact part of a com­ple­te book archi­tec­tu­re […].” (Wolf­gang Ull­rich)

The book appears in occa­si­on of the exhi­bi­ti­on “ani­ma­li­bri” (15.3.–15.4.2012) at  Kunst­ver­ein Tier­gar­ten Ber­lin.  It comes in two dif­fe­rent ver­si­ons of the cover which refer to each other: the first comes bright and with a pho­to on front and back, the second is redu­ced and mono­chrom, its colour is taken from the cover of the book dis­play­ed on the first ver­si­on.

Edi­tor: Kunst­ver­ein Tier­gar­ten Ber­lin
Text: Wolf­gang Ull­rich
German/english, 48 ps, 40 colour pla­tes, hard­bound copy
For­mat: 24,0 x 16,0 cm
Pri­ce: € 20,-

Buch: I SOLI­TI TITO­LI

Im Ker­ber Ver­lag ist im März 2011 eine neue Publi­ka­ti­on von Albert Coers erschie­nen, die einen Über­blick über sei­ne Arbei­ten von 2008–2011 gibt.
Mehr auf der  Sei­te des Ker­ber Ver­lags

I SOLI­TI TITO­LI
17 x 24 cm, 80 Sei­ten, 56 far­bi­ge und 14 s/w Abbil­dun­gen, Hard­co­ver, Deutsch/Englisch
Tex­te: Wolf­gang Ull­rich, Dia­na Ebs­ter, Astrid May­er­le, Ger­hard Sche­bler
Gestal­tung: Albert Coers
21,90 €
ISBN: 978–3‑86678–339‑7

Ker­ber Books has publis­hed a new book by Albert Coers, pro­vi­ding an over­view of his works from 2008–2010.
I SOLI­TI TITO­LI
6,69  x  9,45 inch, 80 pp., 56 fig. colour, 14 b/w, hard­co­ver, Ger­man-Eng­lish.
Texts: Wolf­gang Ull­rich, Dia­na Ebs­ter, Astrid May­er­le, Ger­hard Sche­bler

Design: Albert Coers

Kata­log Tanz auf dem Vul­kan

2010_Tanz_auf_dem_Vulkan_front

Albert Coers, Jadran­ka Kosor­cic, Chris­toph Lam­mers u.a.: Tanz auf dem Vul­kan. Kata­log zur Aus­stel­lung 27.04. — 29.05.2010 in der Städ­ti­schen Gale­rie  Kunst­ar­ka­den, Mün­chen. Mit einem Essay von Jörg Schel­ler: “Über­le­gun­gen zur Kunst in der Risi­ko­ge­sell­schaft”. Gestal­tung: Sabi­ne Lem­ke. Cover­fo­to: Albert Coers. Mün­chen 2010. Deutsch-eng­lisch; 48 S., 16,5 x 24 cm, Soft­co­ver. ISBN: 978–3‑00–030693‑8

Publis­hed on the occa­si­on of the exhi­bi­ti­on Tanz auf dem Vulkan/Dancing on the Vul­ca­no 27.4. — 29.5. 2010 at the Städ­ti­sche Gale­rie Kunst­ar­ka­den Munich. With an Essay by Jörg Schel­ler: Reflec­tions on Art in Risk Socie­ty. Design: Sabi­ne Lem­ke. Pho­to Cover: Albert Coers.